Fladenbrot

Unser Abendmahl ist angelehnt an die jüdische Pessachmahl-Tradition. Dort wird ein Mazzebrot gegessen: Ein blitzschnell schnell hergestelltes Fladenbrot!


Es braucht für 6 Stück:

  • 200 g Mehl

  • 80-100 ml Wasser

  • ½ TL Salz


So geht’s:


Das Mehl in eine Schüssel mit dem Salz mischen. Das Wasser dazu geben und alles vermischen. Je nach Mehlsorte braucht es weniger oder mehr Mehl. Tipp: 80 ml Wasser zugeben und mit dem Mehl vermischen, dann esslöffelweise weiter Mehl dazu geben, bis ein Teig entsteht, der nicht zu klebrig ist. Mal zu viel Wasser erwischt? Einfach etwas Mehl dazu.

Den Teig kneten und zu einer Kugel formen.

In 6 Teile schneiden

Die Teiglinge zu Kugeln formen und zu 1-2 mm dicken Fladen auswallen

Mit einer Gabel einstechen.

Backen: 180°C für 10 Minuten (oder bis sie schön hellbraun sind). Die Backzeit kann je nach Ofen variieren.


Je nach Geschmack können die Fladenbrote mit Olivenöl bestrichen und mit Salz bestreut werden.

Am besten schmecken sie noch warm. Wenn sie kalt sind, werden die Fladenbrote schnell hart.





Mazzebrot


Das traditionelle jüdische Mazzebrot wird unter ganz bestimmten und strengen Regeln hergestellt. So darf z.B. das Mehl vor der Zubereitung nie mit Säuerungsmittel in Berührung kommen und die Herstellung darf maximal 18 Minuten dauern.


Unter diesem Link findet Ihr weitere Informationen rund um das Mazzebrot.

Tags:

#Gründonnerstag #Rezept #Fladenbrot #Backen